Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Eine Kücheninsel passt zu allen offenen Küchenformen

Du musst nicht unbedingt eine grosse Wohnküche haben, um darin eine schöne Insel zum Kochen und Essen gestalten zu können. Im Grunde lässt sich in jeder offenen Küche eine Kücheninsel vor der Küchenzeile einbauen, wenn dafür genügend Platz vorhanden ist.

Wann fängt die Küchenplanung am besten an?

Die Planung einer Einbauküche kann gar nicht zu früh beginnen. Tatsächlich ist nichts besser, als Wohnküchen zu planen, bevor das Haus fertig ist. Die Positionen von Fenstern und Türen sind oft entscheidend für die Frage, welche Möbel in den Raum passen. Ausserdem müssen alle Leitungen an die richtigen Stellen gelegt werden.

Viele Köche haben beispielsweise die Spüle gern vor dem Fenster, deswegen ist es durchaus vernünftig, die Position des Fensters von vornherein darauf auszurichten. Ideal ist die Küchenplanung in dieser Reihenfolge:

  • Umrisse des Raumes grob festlegen
  • Planung der Kücheneinbaumasse
  • Planung der Anschlüsse
  • Fertigstellung der Raumplanung (Türen, Fenster und Leitungen)

Wie lässt sich Stauraum gewinnen?

In einer Kücheninsel lässt sich besonders gut Stauraum schaffen, weil sie frei im Raum steht und es auf ein paar Zentimeter mehr oder weniger selten ankommt. So lassen sich wunderbar zusätzliche Schränke unter der Arbeitsplatte oder als seitlicher Abschluss der Kücheninsel unterbringen.

Ausserdem sind Kochinseln, die auf einer Seite einen Sitzplatz bieten, hervorragend geeignet, um besonders tiefe Unterschränke einzubauen. Die spätere Nutzbarkeit muss keineswegs darunter leiden, denn dann erlauben es grosse Schubladen, auch Gegenstände nahe der Rückseite ganz bequem nach vorne in Griffnähe zu bringen.

Welches Küchenstudio ist das richtige?

Wenn du dir eine Kücheninsel wünschst, schau dich am besten gezielt nach einem Küchenstudio um, das einige Kochinseln in seiner Ausstellung zeigt. Ist das nicht möglich, dann gilt: Nur keine Hemmungen, frage die Anbieter einfach nach ihrer Erfahrungen mit der Planung von Einbauküchen mit Kochinseln.

Viele Küchenstudios planen ihre Küchen am Computer und können dir so schnell eine Auswahl ihrer bisher realisierten Planungen zeigen. Oft haben Küchenbauer auch Fotos ihrer schon fertiggestellten Küchen zur Hand und liefern dir so zusätzlich wertvolle Anregungen zu verschiedenen Küchenstilen und Materialien.

Was schafft gesellige Stimmung beim Kochen?

Wenn du gern für Gäste kochst, hilft dir eine Kücheninsel dabei, nicht alles allein erledigen zu müssen. Perfekt ist eine Kochinsel, die auch eine Sitzgelegenheit bietet. Dann kannst du die Gäste, die dort Platz genommen haben, unterhalten, ohne den Herd verlassen zu müssen. Gleichzeitig können die Gäste sich ein wenig nützlich machen und beispielsweise Kartoffeln schälen, ohne dass du sie deswegen aus den Augen verlierst.

Kücheninseln eignen sich besonders gut, um mit mehreren Personen zu kochen, weil der Herd nicht blockiert ist, sobald eine Person davor steht. An einer Kücheninsel können verschiedene Köche in unterschiedlichen Töpfen rühren, ohne dass Gedränge entsteht.

Wie lässt sich eine Kochinsel sinnvoll planen?

Die Position der Insel orientiert sich am besten an der Küchenzeile, die sich in der Regel an einer Wand hinter der Kochinsel befindet. Die Küchenplanung muss zwischen der Insel und der restlichen Küche genug Platz lassen, damit zwei Personen aneinander vorbei gehen können. Andernfalls wäre die Küche unpassierbar, sobald jemand am Herd steht. An die gewünschte Stelle müssen sich ausserdem die nötigen Anschlüsse verlegen lassen. Oft ist es wesentlich einfacher, Stromleitungen dorthin zu verlegen als Wasser- und Abwasseranschlüsse. Notfalls wird die Spüle nicht in der Insel, sondern gegenüber vom Herd an der Wand untergebracht.

Wie hoch soll eine Kücheninsel sein?

Wenn du eine Kücheninsel planst, steht die Höhe der Küchenmöbel eigentlich fest. Sie lässt sich aber durch massgefertigte Sockel problemlos verändern. Daher legt jedes Küchenstudio die Höhe der Arbeitsflächen zunächst anhand der Grösse der Benutzer fest, was aus ergonomischer Sicht völlig richtig ist. Bei Kücheninseln ist es jedoch so, dass die Höhe der Arbeitsflächen gleichzeitig die Höhe des Tisches ist, wenn eine Sitzgelegenheit in die Kücheninsel integriert wird.

Über die dort gewünschte Sitzhöhe und auch darüber, welche Stühle sich später gut dort einpassen, solltest du dir Gedanken machen, bevor die Küchenplanung abgeschlossen ist. Falls sich die ideale Höhe der Arbeitsplatte und die gewünschte Sitzhöhe gar nicht in Einklang bringen lassen, bietet sich als Essplatz immer noch ein Tresenabschluss mit abweichender Höhe an.

Was passiert, wenn sich keine Dunstabzugshaube montieren lässt?

Bei abgehängten Decken in Leichtbauweise oder bei Spanndecken ist es tatsächlich oft nicht möglich, moderne Abzugshauben an der Decke zu installieren. Zu manchen Küchenstilen empfinden die Benutzer grosse Dunstessen ausserdem gelegentlich als unpassend.

Für diese Fälle gibt es Abzugsanlagen, die neben dem Kochfeld eingebaut werden. Die Einlassöffnungen sind nahezu unsichtbar und passen deshalb zu allen Küchenfronten. Selbst in einer Landhausküche aus massivem Holz fallen sie nicht auf.

Das könnte dich auch interessieren

Energieeffizienzklassen – der Wegweiser für Verbraucher

Welcher Kühlschrank, welche Waschmaschine hat den geringsten Energieverbrauch? Elektrogrossgeräte gehören zu den anspruchsvollsten Stromkonsumenten im Haushalt. Doch es gibt grosse Unterschiede. Um diese dem Verbraucher deutlich zu machen, wurden die Energieeffizienzklassen eingeführt. Weil die Geräte immer sparsamer im Verbrauch wurden, sind diese inzwischen etwas verwirrend: Welcher Kühlschrank ist nun sparsamer, der mit Klasse A oder der mit A+++? Und was sind Energieeffizienzklassen für Häuser? Die Antwort hierauf und auf viele weitere Fragen zum Thema findest du hier!

Badezimmer renovieren: 7 Schritte für die erfolgreiche Planung

Auch im Badezimmer bedarf es nach einiger Zeit der Benutzung einer Renovierung. Wenn der Lack wortwörtlich ab ist, sich hier und da Lecks oder Schäden gebildet haben und die Sanitäranlagen abgenutzt sind, wird es Zeit für einen gründlichen Neuanstrich. Denn schliesslich ist das Badezimmer ein Ort der Ruhe, an dem du, deine Familie und deine Gäste sich wohlfühlen sollen. Vor einer Badrenovierung steht jedoch zumeist eine grosse Zahl an Fragezeichen vor dem geistigen Auge. Wir erleichtern dir den Prozess der Badplanung und verraten dir, wie du dich in sieben Schritten erfolgreich auf die Badrenovierung vorbereitest.

Umwälzpumpe – wichtige Haustechnik für jedes Zentralheizungssystem

Fast alle Zentralheizungssysteme der heutigen Haustechnik sind mit einer Umwälzpumpe ausgestattet. In einem komplexen Heizungssystem bildet sie ein kleines, aber sehr wichtiges Detail: Die Pumpe im Keller ist das Verbindungsglied zwischen dem Kessel und der Heizfläche. Allerdings sind Heizungspumpen oft die grössten heimlichen Stromfresser im Haushalt. Wie Umwälzpumpen funktionieren und wie du sie energiesparend einsetzt, erfährst du in diesem Artikel.

Die perfekten Duschkabinen: praktisch und hübsch zugleich

Duschkabinen sind so etwas wie das Herzstück in jedem Badezimmer. Selbst im kleinsten Bad ist Platz für eine Dusche, wenn jeder Zentimeter genutzt wird und wenn man geschickt plant. Doch eine Duschkabine schützt nicht nur den Boden und das gesamte Badezimmer vor Wasserspritzern beim Duschen. Moderne Kabinen erfüllen höchste Ansprüche. Sie machen das Bad zur Wellnessoase und mit hochwertigem Glas und schönen Armaturen versehen, sind sie das optische Highlight in jedem Bad. Mit zusätzlichen Elementen wie einer Kopfbrause lässt sich jede Duschkabine aufwerten und um komfortable Funktionen ergänzen.

Badewannenablage – nützlich und praktisch

Willst du es dir bei einem abendlichen Bad so richtig gemütlich machen, gehört ein gutes Buch und eine Tasse Tee oder Kaffee dazu. Das berühmte Problem in jedem Badezimmer: Sobald du dir ein Bad eingelassen hast, suchst du nach einem trockenen, sicheren Plätzchen für die Dinge, die bei einem Entspannungsbad nicht fehlen dürfen. Am besten sollen sie in greifbarer Nähe sein und gleichzeitig nicht im Wasser landen. Die einfachste Lösung stellt eine Badewannenablage dar. Erfahre, worauf es bei der Badewannenauflage ankommt.

Rohrschellen für die sichere Befestigung von Rohren und Baustoffen

Kabel, Leitungen und Rohre müssen befestigt und stabilisiert werden. Dazu dienen Rohrschellen, die es in verschiedenen Durchmessergrössen und Bauarten gibt. Die Ersatzteile sind in mehreren Normen erhältlich und ermöglichen eine sichere Befestigungstechnik. Sie werden mit Schrauben angebracht und dann an die Rohr- oder Kabeldicke angepasst. Verwendet werden Rohrschellen als Installationstechnik in vielen Bereichen und erzielen mit einer einfachen Montage eine grosse Wirkung. Alles zu den nützlichen Helfern erfährst du hier.