Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

>
Ratgeber-Übersicht
>
Installationsarbeiten mit Wasserpumpenzangen ausführen

Installationsarbeiten mit Wasserpumpenzangen ausführen

Moderne Wasserpumpenzangen erleichtern Installationsarbeiten und sind vielseitig einsetzbar. Es handelt sich bei ihnen um eine Greifzange mit einem verstellbaren Gleitgelenk. Daraus ergeben sich unterschiedliche Öffnungsweiten des Mauls, sodass die Zange verschieden grosse Muttern, Schrauben oder Werkstücke problemlos greift. Die verzahnten Greifbacken sorgen für einen sicheren und zuverlässigen Halt und verhindern das Abrutschen der Wasserpumpenzange. Die Zangen bieten sich daher für eine vielseitige Verwendung an. Wie Schraubendreher und Schrauben sollten sie im Werkzeugkoffer nicht fehlen. Im Folgenden erfährst du, wie eine Wasserpumpenzange aufgebaut ist und wie du sie einsetzt.

Wie sind Rohrzangen aufgebaut?

Eine Wasserpumpenzange oder Rohrzange ist eine Spezialzange mit langen Griffen. Diese erlauben dir eine gute Kraftübertragung auf das Werkstück. Die Greifbacken der Zange verfügen über Zähne, die für einen festen und sicheren Halt an Muffen, Rohren, Ratschen, Muttern und Schrauben verschiedenster Art sorgen. Die Rohrzangen stehen dir für eine Vielzahl von Nutzungsarten zur Verfügung, unter anderem mit:

  • Schrauben
  • Muffen
  • Rohren
  • Muttern
  • Schellen

Auch Flachmaterial greifst du mit Rohrzangen sicher und zuverlässig. Durch das Verstellen der Greifbacken fasst du mit einer Wasserpumpenzange unterschiedlich grosse Werkstücke ohne Probleme.

Wie funktioniert bei Wasserpumpenzangen und anderen Spezialwerkzeugen die Kraftübertragung?

Spezialwerkzeuge für Installationsarbeiten sorgen dafür, dass du feste Verschraubungen ohne grossen Kraftraufwand herstellen und lösen kannst. Unter den verschiedenen Zangentypen ist die Wasserpumpenzange die bekannteste. Ihre verstellbaren Gleit- und Rillengelenke ermöglichen es dir, Material und Zubehör mit unterschiedlichen Öffnungsweiten zu fassen und zu bearbeiten. Dank der komfortablen und langen Mehrkomponentengriffe gelingt es dir, einen starken Druck auf Muttern, Muffen, Schrauben, Schellen und Rohre auszuüben. Aufgrund der isolierten Griffe halten die Zangen einer elektrischen Spannung von bis zu 10.000 Volt Stand.

Welches Zubehör für den Werkzeugkoffer stellt eine ideale Ergänzung zu Wasserpumpenzangen dar?

Um Installationsarbeiten korrekt auszuführen, benötigst du neben Wasserpumpenzangen noch andere Spezialwerkzeuge. Hochwertige Schraubendreher in verschiedenen Grössen und Bauarten sorgen dafür, dass du die verschiedensten Schraubengewinde komfortabel drehen kannst. Auch ein Schraubenschlüssel mit Vierkantenden sollte im Werkzeugkoffer nicht fehlen. Variable Schraubenschlüssel öffnen Gewinde mit unterschiedlichem Umfang. Halte für Installationsarbeiten ausserdem Messwerkzeuge und weitere Ersatzteile bereit. Einen geeigneten Vorrat an Werkzeugen, Gewinden, Muttern, Schrauben, Muffen und Schellen findest du in jedem gut sortierten Baumarkt.

Wo bringe ich eine Wasserpumpenzange zum Einsatz?

Früher wurden mit Wasserpumpenzangen in der Tat Verschraubungen von Wasserpumpen bearbeitet. Heute eignen sich diese Spezialwerkzeuge für die verschiedensten Installationsarbeiten im Haushalt. Die meisten Rohrzangen dienen zur Lösung oder Befestigung von Verschraubungen im Sanitär- und Heizungsbereich. Da Abflüsse und Heizungen unterschiedlich beschaffen sind, bietet sich die Wasserpumpenzange als praktisches Universalwerkzeug an. So brauchst du nicht ständig das Werkzeug zu wechseln, wenn du es mit Rohren, Muffen, Gewinden, Schellen und Muttern in unterschiedlichen Grössen zu tun hast. Dank der besonders schmalen Kopfform eignen sich die Wasserpumpenzangen zudem für Arbeiten an flachen, engen und schwer zugänglichen Stellen.

Wie passe ich die Weite einer Wasserpumpenzange an?

Der Zangenkopf einer Wasserpumpenzange besteht aus zwei unterschiedlich grossen Backen. Sie lassen sich mit einem Handgriff in der Öffnungsweite verstellen. Dafür bewegst du die untere Backe in eine höhere oder tiefere Aussparung und lässt sie dort einrasten. Moderne Wasserpumpenzangen verfügen über fünf oder mehr Aussparungen für Öffnungsweiten von bis zu 300 Millimetern. Je weiter nach innen du die kleine Backe der Wasserpumpenzange versetzt, desto geringer wird die Öffnungsweite. Umgekehrt erhöht sich die Öffnungsweite, wenn du die kleine Backe weiter nach aussen versetzt.

Wie führe ich das Lösen und Anziehen von Verschraubungen mit einer Wasserpumpenzange aus?

Das Arbeiten mit einer Wasserpumpenzange bietet viele Vorteile:

  • Der schmale Kopf sorgt für eine gute Erreichbarkeit schwer zugänglicher Stellen.
  • Die Öffnungsweite lässt sich variabel einstellen und dem zu bearbeitenden Gewinde anpassen.
  • Die Greifbacken am Werkstück lassen sich zuverlässig arretieren.
  • Der lange Stahlgriff ermöglicht eine gute Kraftübertragung.

Und so gehst du beim Arbeiten mit einer Wasserpumpenzange vor: Ermittle zuerst den Durchmesser der Verschraubungen und passe die Öffnungsweite der Wasserpumpenzange entsprechend an. Probiere zuerst aus, ob die Weite passt, indem du die Zange am Werkstück anlegst. Wenn du die Verschraubung gut greifen kannst, beginnst du damit, das Gewinde gegen den Uhrzeigersinn aufzudrehen. Eine hochwertige Wasserpumpenzange ist aufgrund ihrer Beschaffenheit selbstklemmend. Dies verhindert das Abrutschen am Werkstück und ermöglicht ein komfortableres Arbeiten. Drücke beim Ansetzen der Zange die Zangenarme zusammen. So erreichst du eine ideale Kraftübertragung über den oberen Zangenarm. Setze die Rohrzange für die Änderung der Drehrichtung neu an.

Welchen Service bieten erfahrene Installationsunternehmen?

Wenn du dir das Hantieren mit der Wasserpumpenzange nicht zutraust, solltest du die anfallenden Arbeiten von einem erfahrenen Installationsunternehmen ausführen lassen. Installateure verfügen über das nötige Know-how, um alle Arbeitsschritte fachgerecht, umsichtig und gründlich auszuführen. Sie sind geübt im Umgang mit Dichtungen und führen Installationen in Bad und Küche schnell und professionell aus. Dafür bringen sie geeignetes Werkzeug und passendes Zubehör mit. Zudem erhältst du einen Service mit Gewährleitung auf Material und Ausführung.

Das könnte dich auch interessieren

Energieeffizienzklassen – der Wegweiser für Verbraucher

Welcher Kühlschrank, welche Waschmaschine hat den geringsten Energieverbrauch? Elektrogrossgeräte gehören zu den anspruchsvollsten Stromkonsumenten im Haushalt. Doch es gibt grosse Unterschiede. Um diese dem Verbraucher deutlich zu machen, wurden die Energieeffizienzklassen eingeführt. Weil die Geräte immer sparsamer im Verbrauch wurden, sind diese inzwischen etwas verwirrend: Welcher Kühlschrank ist nun sparsamer, der mit Klasse A oder der mit A+++? Und was sind Energieeffizienzklassen für Häuser? Die Antwort hierauf und auf viele weitere Fragen zum Thema findest du hier!

Duschstangen und Brausestangen – praktisches Zubehör im Badezimmer

Ein Duschvorhang ist die Grundvoraussetzung für bequemes Duschen, wenn dein Badezimmer nicht mit einer Duschkabine ausgestattet ist. Um diesem Duschvorhang Stabilität zu verleihen, darf eine solide Duschstange nicht fehlen und auch für die Positionierung des Schlauchs mit dem Duschkopf wird die Montage einer Duschstange benötigt. Welches Material sich dafür am besten eignet und was du sonst noch beachten solltest, erfährst du in unserem Beitrag zum Thema Duschstangen.

Heizung entlüften: So funktioniert es

Wenn die Heizkörper in einem Raum oder in der gesamten Wohnung nicht richtig warm werden oder ganz kalt bleiben, kann die Ursache zu viel Luft im Radiator sein. Ein klares Indiz ist, wenn du ein ständiges Gluckern hörst. In diesem Fall hilft es nicht, die Heizung stärker aufzudrehen. Vielmehr steht eine Entlüftung der Heizung an. Eine regelmässige Entlüftung der Radiatoren stellt die Funktionsfähigkeit der Heizung sicher und spart Energie. Hier erfährst du, was du für eine Heizkörperentlüftung benötigst und wie du sie fachgerecht durchführst.

Freistehende Badewannen – mehr Luxus im Badezimmer

Eine freistehende Badewanne ist für viele Menschen der Inbegriff für Stil und Eleganz im Bad. Sie zieht die Blicke auf sich und verwandelt das Badezimmer in eine regelrechte Wellnessoase. Du spielst mit dem Gedanken, dir eine freistehende Badewanne zuzulegen? Dann lass dir diesen Artikel nicht entgehen: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Luxusvariante der Badewanne.

Elektroheizungen für den vielseitigen Einsatz

Als separater Heizkörper ist die Elektroheizung sehr praktisch, wenn es um das schnelle und effiziente Beheizen von Räumen geht. Sie kann nachträglich eingebaut oder montiert werden und erlaubt eine angenehme Wärme auch in Bereichen, in denen keine Heizrohre vorhanden sind. Der Stromverbrauch ist zwar etwas höher, die Nutzung fällt dafür flexibler aus. Wie Elektroheizungen funktionieren und wofür sie sich eignen, erfährst du hier.

Thermostatventile – Aufbau, Einstellung und Alternativen

Jeder kennt den Drehknopf an der Heizung – mit den Zahlen 1 bis 5 lässt sich regeln, wie heiss die Heizung wird, also wie viel Wärme sie abgibt. Dass dieser Knopf die Bezeichnung Thermostatventil oder Heizungsthermostatventil, trägt, ist zwar bekannt, aber besonders viele Gedanken machen sich die Leute nicht darüber. Dabei sind Thermostatventile ziemlich praktisch, weil sie beispielsweise in deiner Abwesenheit dafür sorgen, dass es in der Wohnung im Winter nicht zu kalt wird, und regeln, dass die Heizung bei erreichter Wunschtemperatur nicht weiter heizt. Alles rund um die Technik erfährst du hier.