Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Sanitäre in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Die passenden Duschwannen finden? So geht es

Die passenden Duschwannen finden? So geht es

Eine Dusche gehört heute in jedes Badezimmer, und selbst im kleinsten Raum ist meist noch irgendwo eine Nische für eine praktische Duschkabine. Die Auswahl ist gross, doch wer sich vorab gut über die Möglichkeiten informiert, hat die besten Chancen, das optimale Modell zu finden. Ganz nebenbei kann eine Dusche mit dem einen oder anderen Extra wie zum Beispiel einer schicken Kopf- oder Schwallbrause ausgestattet werden. So wird das heimische Badezimmer zu einer Wohlfühloase, in der sich die ganze Familie gerne aufhält. Was also ist zu beachten, wenn du die perfekte Duschwanne suchst?

Welche Art von Dusche soll ich wählen?

Wenn du dich zum ersten Mal mit dem Thema Duschkabinen beschäftigst, wirst du überrascht sein, wie viele verschiedene Varianten es gibt. Üblich sind zum Beispiel

  • Duschwannen mit einem Vorhang als Abtrennung
  • Wannen mit einem aufgesetzten Eckeinstieg
  • Wannen mit gemauerten Wänden und Schiebetür
  • Komplettduschen

Jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile, die du vorab genau abwägen solltest. So findest du mit einem überschaubaren Aufwand die Duschwanne, die perfekt in dein Bad und zu deinen Vorstellungen passt.

Wie unterscheiden sich Duschkabinen?

In erster Linie gibt es Unterschiede in der Art und Weise, wie Duschtassen und Duschabtrennungen miteinander verbunden sind. Duschwannen ohne Aufsatz sind etwas günstiger als komplette Duschsysteme. Dafür musst du die Trennwand zum Schutz vor Spritzwasser separat auf der Wanne montieren. Die Montage ist mit etwas handwerklichem Geschick innerhalb kurzer Zeit erledigt. Damit beim Duschen kein Wasser durch die Abtrennung spritzt, wird der Übergang zwischen der Wand und der Abtrennung mit Silikon versiegelt. Daran perlt das Wasser ab, sodass sich in der Ritze keine Feuchtigkeit sammelt. Bei Komplettduschen ist das nicht nötig. Bei diesen Duschsystemen sind Duschwannen und Trennwand fest miteinander verbunden. Die Duschkabine kommt als montiertes Einzelstück vom Hersteller, im Badezimmer ist dann nur noch die Installation nötig.

Welche Abmessungen dürfen Duschtassen haben?

Bei den Massen für die Duschtassen kommt es sehr darauf an, wie gross dein Bad ist und wie viel Raum zur Verfügung ist. Ausserdem solltest du auf die eigene Körpergrösse und auf die der Familienmitglieder achten, die die Dusche regelmässig nutzen. Wer zum Beispiel über 1,80 Meter gross ist, freut sich sicher über eine Duschtasse mit einer Fläche von 120 mal 120 Zentimetern. Sofern der Platz im Bad nicht reicht, ist natürlich auch die Installation von kleineren Modellen möglich und üblich.

Wann ist eine bodentiefe Dusche sinnvoll?

Sehr modern sind bodentiefe Duschkabinen. Dabei handelt es sich um Duschwannen, die entweder sehr flach sind und lediglich eine Höhe von einem oder zwei Zentimetern haben. Alternativ kann das Modell gleich vollständig auf eine Wanne verzichten. In diesem Fall wird der Abfluss direkt im Boden angebracht, und die Dusche wird wie der gesamte Boden im Badezimmer gefliest. Das sieht hübsch aus und ist vor allem mit zunehmendem Alter vernünftig: Gerade ältere Menschen haben häufig Probleme damit, in Duschwannen mit einem hohen Rand einzusteigen. Deshalb gilt eine bodentiefe Duschkabine als senioren- und behindertengerecht. Ist der Zugang breit genug, könnte man sogar mit einem Rollstuhl hineinfahren.

Wie schaffe ich Platz in einem kleinen Badezimmer?

Duschtassen gibt es in unterschiedlichen Grössen. Wenn du nur wenig Platz in deinem Bad hast und fürchtest, dass ausser dem Waschbecken und dem WC nicht mehr genügend Fläche für eine Duschkabine vorhanden ist, genügt eine kleine Tasche mit einem Eckeinstieg. Die beiden Duschrückwände bestehen dann aus zwei Wänden, in die Ecke zwischen diese beiden Wände wird lediglich eine kleine Duschwanne montiert. So sollte auch in einem kleinen Bad noch die Möglichkeit für die Installation einer Dusche gegeben sein.

Aus welchen Materialien besteht eine Duschtasse?

Gute Duschwannen bestehen aus hochwertigen Materialien, die sehr langlebig und pflegeleicht sind. Üblich ist Sanitär-Acryl, denn die Oberfläche ist so robust, dass der eine oder andere Kratzer keine bleibenden Spuren hinterlässt. Wenn doch einmal etwas passiert, lässt sich Sanitär-Acryl ebenso wie Keramik leicht ausbessern. Besonders schön sieht es aus, wenn Duschwannen, Waschbecken und WC farblich aufeinander abgestimmt sind, sodass insgesamt eine stimmige Optik entsteht. Dadurch wirken selbst kleine Bäder etwas grösser und heller.

Wie finde ich die perfekte Duschwanne?

Um die richtige Duschtasse zu finden, gehst du in mehreren Schritten vor:

  1. Suche dir den Platz in deinem Bad aus, an dem die Dusche montiert werden soll
  2. Notiere die Abmessungen der Duschtasse in Länge und Breite
  3. Wähle eine passende Farbe für die Keramik
  4. Wähle die Art der Duschabtrennung
  5. Ergänze deine neue Dusche individuell mit hübschen Armaturen und Duschbrausen

So entsteht mit wenig Aufwand eine Duschkabine, die perfekt in dein Bad passt. Wenn du das nötige handwerkliche Geschick hast, montierst du die Duschwanne selbst, andernfalls beauftragst du einen Handwerker mit der Aufgabe.

Der Sanitärvergleich für die Schweiz. Finde die besten Sanitäre in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Badsanierungen richtig durchführen – das sind die besten Tipps

Auch das schönste Badezimmer will irgendwann erneuert werden. Die Heizung entspricht nicht mehr dem neuesten Stand, die Badewanne soll gegen eine Dusche getauscht werden, die Farbe der Fliesen ist nicht mehr modern. Bevor du dich um Fliesenleger, Heizungsexperte und Co. kümmerst, steht die Badplanung an. Eine fundierte Planung ist die Basis für die Arbeiten der Handwerker. Vor allem dient sie dazu, den zeitlichen Aufwand und die Kosten zu schätzen. Mit ein wenig Phantasie und Sorgfalt kannst du die Planung selbst übernehmen. Die Umsetzung gehört allerdings in die Hände von Fachleuten. Wie eine Badsanierung abläuft, erfährst du hier.

Raumthermostate für das effiziente und stromsparende Heizen

Für verschiedene Heizsysteme, darunter für die Elektro-, Wasser-. Infrarot-, Gas- und Fussbodenheizung, gibt es praktische Raumthermostate, die eine Steuerung der Heizung und Temperatur ermöglichen. Das hilft dir, Heizkosten einzusparen und effizient zu heizen. Die Auswahl besteht zwischen mechanischen und digitalen Raumthermostaten. Digitale Modelle lassen sich einfacher programmieren und helfen, Temperaturschwankungen zu vermeiden. Alles rund um das Thema Raumthermostate gibt es hier.

Dekorative Küchenlampen verschönern die Küchenausstattung

Küchenlampen gehören zur modernen Wohnungsausstattung und sind in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Sie ermöglichen eine angenehme Atmosphäre, eine direkte Beleuchtung bestimmter Bereiche oder sehr helles Licht, um die Küchenarbeit zu erleichtern. Eine helle und gut ausgeleuchtete Küche hat viele Vorteile. Gerade in diesem Bereich sind Energiesparlampen oder Halogenlampen sinnvoll. Von der klassischen Deckenbeleuchtung bis zu Wand- und Unterbaulampen ist die Auswahl gross und abwechslungsreich.