Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Sanitäre in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Dekorative Küchenlampen verschönern die Küchenausstattung

Dekorative Küchenlampen verschönern die Küchenausstattung

Küchenlampen gehören zur modernen Wohnungsausstattung und sind in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Sie ermöglichen eine angenehme Atmosphäre, eine direkte Beleuchtung bestimmter Bereiche oder sehr helles Licht, um die Küchenarbeit zu erleichtern. Eine helle und gut ausgeleuchtete Küche hat viele Vorteile. Gerade in diesem Bereich sind Energiesparlampen oder Halogenlampen sinnvoll. Von der klassischen Deckenbeleuchtung bis zu Wand- und Unterbaulampen ist die Auswahl gross und abwechslungsreich.

Welche Beleuchtung eignet sich für die Küche?

Die Beleuchtung wird gerne an den eigenen Geschmack und die Küchenausstattung angepasst. Gerade hier ist die Ausleuchtung dazu gedacht, die Bereiche aufzuhellen und das Arbeiten in der Küche zu vereinfachen. Die Küchenlampen sollten daher viel Licht ermöglichen und auch bestimmte Ecken ausleuchten. Dafür gibt es Lampen, die direkt in Schränke eingebaut werden oder das Design der Küche untermalen. Gegenüber anderen Wohnräumen ist in der Küche mehr Helligkeit sinnvoller. Das kann beispielsweise durch Wandlampen und Deckenleuchten erzielt werden oder speziell durch LED, Halogen oder Energiesparlampen. Was in anderen Räumen als grelles Licht häufig unangenehm wirkt, erweist sich in der Küche als vorteilhaft. Zusätzlich können Küchenlampen gewählt werden, die eine separate Schaltung mit einer angenehmeren und atmosphärischen Beleuchtung gestatten.

Welche Küchenlampen gibt es?

Für die Küche gibt es Lampen in verschiedenen Formen, Farben und Materialien. Auch die Art der Installation spielt für den Lampentyp eine Rolle. Erhältlich sind:

  • Deckenleuchten (werden an der Decke montiert und sind daher sehr platzsparend, im Leuchtmittel variierbar und an den Einrichtungsstil angepasst)
  • Wandleuchten (werden an der Wand montiert und bestehen aus einzelnen oder mehreren Strahlern)
  • Hängeleuchten (bieten ein sehr stimmungsvolles Licht und optisch schönes Design, etwa über dem Esstisch)
  • Halogenlampen (hohe Lichtleistung)
  • Pendelleuchte (viele Variationsmöglichkeiten der Hängung und angenehme Atmosphäre)
  • Unterbauleuchten (beleuchten spezielle Bereiche, darunter die Arbeitsplatte in einer Küche)
  • Schwenkbare Leuchten (sind für den Richtungswechsel optimal und können Bereiche direkt ausleuchten)
  • LED-Lampen (sehr hell und ohne Wärmeentwicklung für den vielseitigen Einsatz geeignet)
  • Schienen- und Seilkonstruktionen (erlauben die Verschiebung der Lampen und unterstützen ein modernes Design)

Wie kann das Licht variiert werden?

Durch das Leuchtmittel, die Art der Lampe und die Dämmfunktion vieler Küchenlampen ist eine individuelle Ausleuchtung in der Küche möglich. Das ist als direktes und indirektes Licht sinnvoll, wobei gerade das indirekte Licht auch Schränke, Regale oder Arbeitsbereiche verschönert. Die Küchenausstattung wird durch die geeignete Beleuchtung verschönert. Hängeleuchten sind etwa über dem Esstisch optisch ansprechend, Wandlampen erlauben das Ausleuchten bestimmter Ecken und eine sehr stimmungsvolle Beleuchtung. Daneben gibt es die grellen Varianten für den Deckeneinbau. Das Licht kann über Schalter oder direkt an der Lampe variiert werden und hell oder gedimmt eine grosse Wirkung erzielen.

Welche Vorteile bieten Deckenleuchten?

Deckenlampen können in der Lichtstärke hervorragend an den Einrichtungsstil und die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Du kannst entsprechend grosse und kleine Lampen, eckige und runde, aber auch LED- oder Halogenlampen verbauen. Deckenleuchten sind platzsparend, leicht zu installieren und beleuchten die gesamte Küche, sobald du den Schalter bedienst. Lediglich das Leuchtmittel ist schwieriger zu wechseln. Ein stimmungsvolles Licht erzielen Deckenleuchten weniger. Sie dienen eher zur hellen Ausleuchtung der Küche und können auch in der Höhe nicht variiert werden.

Wie funktioniert eine Küchenlampe?

Jede Küchenlampe besteht aus einer Glühbirne, die entweder warmes oder sehr grelles Licht bietet. Die normale Glühbirne besitzt eine Fassung, einen Glaskolben und einen Glühdraht, der wiederum von zwei Drähten gehalten wird. Schaltest du die Glühbirne ein, wozu elektrischer Strom notwendig ist, fliesst dieser durch den Glühdraht und erleuchtet den Raum. Etwas anders arbeiten Energiesparlampen, LED-Lampen und Halogen. Diese halten in der Regel etwas länger und sind auch im Leuchtmittel heller und kälter. Die Glühbirne besteht aus neutralem Gas, zum Beispiel Xenon, Argon oder Krypton. Der Glühfaden oder Glühdraht wiederum ist oft aus Wolfram.

Wie unterscheiden sich das Leuchtmittel und die Farbnuance bei Küchenlampen?

Das Leuchtmittel bestimmt die Farbnuance und die Stimmung in der Küche. Unterschieden wird das in der Intensität, die folgende Varianten ermöglicht:

  • gelbes oder warmweisses Licht (zwischen 2.500 und 3.5000 Kelvin für eine angenehm gemütliche Atmosphäre)
  • neutralweisses Licht (ab 4.000 Kelvin für eine umfassende Beleuchtung)
  • Tages- und kaltweisses Licht (ab 6.500 Kelvin für die sehr helle Beleuchtung)

Wie effizient sind LED in der Küche?

Lampen mit LED gehören zu den Energiesparlampen im Haushalt und sind gerade in der Küche besser geeignet als die klassischen Glühbirnen. Sie bieten den geringeren Stromverbrauch, sind in verschiedenen Farbnuancen erhältlich und auch einzeln variierbar, wenn sie als Deckenlampen auf mehrere Bereiche verteilt werden. Dazu weisen LED-Lampen eine längere Haltbarkeit auf und sind durch verschiedene Fassungen individuell anpassbar. Es gibt die LED-Küchenlampe auch mit Dimmfunktion. Das gestattet dir in optimaler Weise, das Licht auf die Bedürfnisse in der Küche abzustimmen. Das Licht bei LED-Lampen ist in der Regel heller. Da LED-Küchenlampen keine Wärmeentwicklung aufweisen, ist der Einsatz vielseitiger, sodass auch Feuchtigkeit oder Hitze kein Problem darstellen, etwa über dem Herd.

Der Sanitärvergleich für die Schweiz. Finde die besten Sanitäre in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Badewannensitze für mehr Sicherheit auch im Alter

Wer auch im Alter nicht auf die Wohltat eines Wannenbades verzichten möchte, ist mit einem Badewannensitz gut beraten. Senioren haben es oft schwer, aus der Wanne aufzustehen und bevorzugen daher das Duschen. Mit den entsprechenden Badehilfen aber müssen sie auf ein Vollbad nicht verzichten. Im heissen Wasser zu baden ist unglaublich entspannend und tut bei einer Erkältung ebenso gut wie bei Rückenschmerzen. Auch in der Pflege sind solche Alltagshilfen durchaus nützlich und erleichtern der Pflegekraft die Arbeit ungemein. Alle Fragen zum Thema beantworten wir hier.

Druckluft Kompressor – Fragen und Antworten

Ein Druckluft Kompressor ist eine sehr vielseitig einsetzbare Maschine, die mit verdichteter Luft arbeitet. Um sie zu nutzen, kannst du sie mit einer Vielzahl von anderen Geräten und Elektrowerkzeugen kombinieren. In unserem FAQ erklären wir dir, wie ein Druckluft Kompressor funktioniert, wie vielfältig er in seiner Verwendung ist und welche Kriterien du beim Kauf beachten solltest.

Schlauchschellen: kleine Helfer für viele Einsätze

Schlauchschellen sind aus vielen Lebensbereichen nicht wegzudenken. Sie verbinden Schläuche mit Anschlussstücken. Du kennst Schlauchschellen zum Beispiel, wenn du schon einmal den Anschluss von Wasch- oder Spülmaschine genauer angeschaut hast. Am Ende des Schlauches sitzt fast immer ein Metallring, der diesen festhält. Schlauchschellen werden jedoch noch in vielen anderen Einsatzgebieten benötigt. Wir stellen dir die wichtigsten Modelle vor und erklären dir, wie Schlauchschellen funktionieren.