Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

>
Ratgeber-Übersicht
>
Verstopfungen mit einer Rohrreinigungsspirale beseitigen

Verstopfungen mit einer Rohrreinigungsspirale beseitigen

Bei einer Verstopfung von Siphon, Toilette oder Abflüssen setzt du handelsüblichen Rohrreiniger ein, um die hartnäckigen Ablagerungen aufzulösen. Wenn sich das Problem aber mit Rohrreiniger nicht beseitigen lässt, benötigst du professionelles Werkzeug, um die Rohrleitungen wieder frei zu bekommen. Eine Rohrreinigungsspirale erreicht tiefsitzende Verstopfungen in Rohren aller Art und kann sie durch Fräsen oder Ausspülen beseitigen. Die kompakte und biegsame Rohrreinigungswelle wird in den Abfluss eingeführt und verrichtet dort mit einem speziellen Reinigungskopf ihre Arbeit. Im Folgenden erfährst du, wie du mithilfe einer Rohrreinigungsspirale Verkrustungen und Ablagerungen in Rohrleitungen beseitigst.

Wofür verwende ich eine Rohrreinigungsspirale?

Abwasserleitungen und andere Rohre setzen sich mit der Zeit mit Ablagerungen zu, sodass der Durchfluss verjüngt wird. Dies mindert die Fliessgeschwindigkeit und führt schliesslich zum Rückstau in Duschen, Wannen, Waschbecken und Toiletten. Daraus ergibt sich nicht nur ein hygienisches Problem. Vielmehr kann es zu erheblichen Wasserschäden kommen. Herkömmliche Reiniger und Werkzeuge helfen hier nicht, um den Abfluss wieder frei zu bekommen. Eine Rohrreinigungsspirale lässt sich hingegen mit ihrer Form und ihrem Durchmesser einfach und schnell in die Leitungen einschieben. Sie erreicht sogar unzugängliche Stellen in den Rohren und ist biegsam genug, um zudem Rohrbögen zu reinigen. Die Spiralen bieten sich für eine vielseitige Verwendung im Bad wie in der Küche an. Du bekommst sie in jedem gut sortierten Baumarkt.

Wie sehen die Spiralen aus?

Die Spiralen wickelst du für den Einsatz von einer Trommel ab. Sie haben eine Länge von mehreren Metern und können somit tief in Rohrleitungen eingeschoben werden. Zur Beseitigung von Verkrustungen und Ablagerungen befindet sich an der Spitze der Rohrreinigungsspirale ein Bohrer oder eine Fräse. Dank eines Kupplungssystems kannst du den Spiralenkopf auch auswechseln. So erhält das Werkzeug mehr Flexibilität im Einsatz. Die wellenförmige Bauart der Spiralen sorgt für eine exzellente Übertragung von Druck und Drehungen. Dies erleichtert es dir, die Rohrreinigungsspirale zu manövrieren.

Welches Werkzeug nutzen Rohrreinigungsmaschinen?

Für eine manuelle wie maschinelle Rohrreinigung kannst du die Rohrreinigungsspiralen mit verschiedenen Aufsätzen versehen.

  • Mit Bohrern beseitigst du ausgehärtete Verstopfungen.
  • Mit Fräsen löst du hartnäckige Ablagerungen von den Rohrwänden.
  • Kettenschleudern beheben Verjüngungen von Rohrleitungen.
  • Nicht ausgehärtete Verstopfungsursachen beseitigst du mit einer Kralle aus Stahl manuell.
  • Wasserdüsen zum Durchspülen der Leitungen
  • Nutze eine Kamera zur Erkundung von Rohrleitungen. Die bildgebenden Verfahren ermöglichen es, Ort und Ursache der Verstopfung schnell und zuverlässig zu finden.

Welche Rohrreinigungsspirale ist die richtige für meinen Abfluss?

Im Handel gibt es eine breite Auswahl an Rohrreinigungsspiralen. Das entscheidende Kriterium sind Länge und Durchmesser. Wenn du die Stärke der Rohre kennst und ungefähr abschätzen kannst, wo sich die Verstopfung befindet, wählst du eine Spirale aus, die sich gut einführen lässt und lang genug ist. Informiere dich ausserdem vor dem Kauf, mit welchem Werkzeug die Spirale bestückt werden kann. In vielen Fällen werden geeignete Bohr- und Fräsaufsätze mitgeliefert. Neben einfachen Geräten für den Einsatz im Haushalt stehen Profigeräte zur Verfügung. Sie bieten den Vorteil, dass sie elektronisch gesteuert werden können.

Wie setze ich eine Rohrreinigungsspirale bei Verstopfung ein?

Um den ungehinderten Durchfluss zu gewährleisten und Verstopfungen zu beseitigen, führst du die Rohrreinigungsspirale über einen Abfluss oder einen Kanalschacht in das Rohrleitungssystem ein. Manuelle Geräte steuerst du dabei über einen Knauf oder eine Handkurbel. Hochwertige Modelle verfügen über einen elektrischen Antrieb und sind zudem mit Rohrreinigungsmaschinen gekoppelt. Wenn du auf Widerstand stösst, hast du die verstopfte Stelle erreicht. Nutze zuerst den Bohrer und dann die Fräse, um Ablagerungen und Wurzeleinwuchs zu entfernen. Führe den Bohrer bzw. die Fräse durch Druck und Drehungen. Professionelle Spiralen haben einen automatischen Vorschub, der dies übernimmt. Durch Ablagerungen verjüngte Rohrleitungen bekommst du mit Kettenschleudern wieder frei.

Benötige ich eine Rohrreinigungsspirale für das Reinigen eines Siphons?

Ein Siphon kann zwar grundsätzlich mit einer Rohrreinigungsspirale gereinigt werden. Jedoch lässt sich eine Verstopfung, die sich im Siphon selbst befindet, viel leichter beseitigen, indem du ihn abmontierst und per Hand reinigst. Auch wenn sich die Verstopfungsursache hinter dem Siphon befindet, solltest du zuerst das Siphon abbauen. So kannst du die Rohrreinigungsspirale viel leichter in das Rohrleitungssystem einführen, weil sie nicht erst durch die Biegungen des Siphons muss. Auch eine Beschädigung von Waschbecken und Siphon lässt sich auf diese Weise ausschliessen.

Wie führe ich die Rohrreinigungsspirale durch die Rohre?

Eine moderne Rohrreinigungsspirale lässt sich in der Regel einfach und leichtgängig steuern. Übe gleichmässigen Druck aus und achte immer darauf, ob du auf Widerstand stösst. Durch ständige Drehungen erleichterst du das Weiterkommen der Spirale insbesondere in Rohrbiegungen. Stösst die Kralle an der Spiralenspitze auf eine Verstopfung, bohrt sie sich hindurch, indem du mehrmals die Drehrichtung änderst. Ziehe während des Reinigungsvorgangs die Spirale mehrfach komplett heraus, um Schmutzablagerungen an der Spitze zu entfernen oder gegebenenfalls das Werkzeug zu wechseln. Wenn die Rohrreinigungsspirale auf keinen Widerstand mehr stösst, ziehst du sie komplett und spülst die Leitungen gründlich durch. Wenn du die Ursache für die Verstopfung nicht findest oder sie nicht beseitigen kannst, hilft eine Rohrreinigungsfirma weiter.

Das könnte dich auch interessieren

Verstopfungen mit einer professionellen Kanalreinigung auflösen

Abflüsse, Leitungssysteme und Rohre müssen von Zeit zu Zeit von Verstopfungen befreit werden, um den ungehinderten Durchfluss zu gewährleisten. Verstopfungen verursachen vor allem im Sanitärbereich erhebliche Wasserschäden. Versuche zunächst, den Abfluss mit herkömmlichem Rohrreiniger zu säubern. Wenn sich die Verstopfung im tieferen Bereich von Sickerleitungen, Abwasserrohren und Rohrleitungen befindet, muss eine professionelle Kanalreinigung von einer Fachfirma ausgeführt werden. Eine solche Abflussreinigung befreit Rohre und Kanalisation von hartnäckigen Anhaftungen und Ablagerungen. Lies im Folgenden mehr über die Methoden der Kanalreinigung und Kanalsanierung.

Deinen Abfluss reinigen in 7 Schritten!

Mit dem Abfluss Reinigen muss sich früher oder später jeder in seiner Wohnung auseinandersetzen. Fett, Haare, Seifenablagerungen und andere Rückstände führen zu Verstopfungen im Abfluss. Dabei musst du nicht immer gleich einen teuren Klempner bestellen, um die Ursache beheben zu lassen. Unser Vergleichsportal zeigt dir, wie du ganz ohne fremde Hilfe und kostengünstig deinen Abfluss reinigst.

Wasserpumpen – versteckte Helfer in jedem Wohnhaus

In jedem Haus gibt es verschiedene Wasserpumpen, deren Dienste fast immer dringend notwendig sind. Pumpen, die zur Wasserversorgung eines Gebäudes gehören, können ebenso wichtig sein wie Pumpen, die Maschinen und Geräte zur Heisswasserbereitung versorgen. Es kann daher in Einzelfällen sogar sinnvoll sein, wenn du dir eine Wasserpumpe zur Sicherheit als Vorrat anschaffst, falls eine Pumpe gänzlich unentbehrlich ist – etwa bei Hebeanlagen. So bist du sicher, dass du im Zweifelsfall nicht darauf warten musst, dass ein Ersatzteil oder eine neue Pumpe beschafft ist. Ob Hebeanlage, Regenwasserpumpe oder Zisterne – wir beantworten dir die wichtigsten Fragen zum Thema.

Waschsymbole: Was bedeuten sie?

In der Europäischen Union gibt es eine Pflicht zur Kennzeichnung von Textilien mit einheitlich festgelegten Waschsymbolen. In ganz Europa werden also dieselben Waschsymbole verwendet, die bereits im Jahr 1958 durch die französische GINETEX festgelegt wurden. Seitdem gelten ein paar Symbole als veraltet und sind in der Praxis daher nicht mehr relevant. Die meisten findet man aber immer noch auf den in die Kleidungsstücke eingenähten Etiketten. Welche Waschsymbole es gibt und was sie im Einzelnen bedeuten, erfährst du hier.

Osmoseanlagen – alles rund um die modernen Wasserfilteranlagen

Die Osmoseanlage ist eine moderne Wasserfilteranlage, welche effektiv das Wasser vor Verunreinigungen schützt und reinigt. Neben der Verwendung in der Raumfahrt, wo die NASA in den 60er Jahren die Umkehrosmose als Technologie zum Trinkwasser Recycling für bemannte Weltraumflüge einführte, wird die Filteranlage vor allem zur Trinkwassergewinnung aus dem Meer genutzt. Die Effektivität des Filters lässt sich anhand der Wasserqualität bemessen, welches nach der Filterung einen hohen Reinheitsgrad vorzuweisen hat. Dabei sind die Anlagen vor allem aus Umweltgesichtspunkten äusserst relevant, denn der sparsame Umgang mit Trinkwasser und die Wiederaufarbeitung von Brauchwasser werden immer wichtiger.

Der Wasserschaden im Haus und die geeigneten Massnahmen

Ein Rohrbruch im Haus zieht Ärger und Folgeschäden nach sich, die gleichzeitig hohe Kosten für die Reparatur und Instandsetzung verursachen. Wasserschäden sind vielseitig und können auch verborgen sein, wenn z. B. ein brüchiges Rohr oder ein Leck vorhanden ist. Das vermindert die Wohnqualität, verursacht Feuchtigkeit und Schimmel. Dringt Wasser in die Bausubstanz ein, sind Bauschäden die Folge. Es ist darum ratsam, sich gegen solche Katastrophen abzusichern, z. B. über eine Hausratversicherung. Wie du einem Wasserschaden vorbeugst und und Folgeschäden eingrenzen kannst, erfährst du in diesem Artikel.