Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Badezimmermöbel: sieben Fragen und Antworten

Das Badezimmer mit geeigneten Möbeln einrichten, die optisch überzeugen, lange halten und für Feuchträume geeignet sind – gar nicht so einfach, die passenden Produkte zu finden. Wenn du auf der Suche nach Badmöbeln bist, die zu deinem Zuhause passen und alle Kriterien erfüllen, gibt es einige Punkte, die du beim Kauf beachten solltest. Worauf es bei Badezimmermöbeln ankommt, erfährst du in diesem Beitrag.

Welches Material sollte ich bei Badmöbeln auswählen?

Bei deinem Badezimmer handelt es sich um einen Feuchtraum, was du beim Aussuchen deiner Badmöbel unbedingt berücksichtigen solltest. Das bedeutet: Möchtest du dein Bad mit neuen Möbel ausstatten, sollte das Material der Produkte resistent gegen Wasser und Feuchtigkeit sein. Diese Materialien sind geeignet:

  • Keramik: Das Material ist robust und einfach zu pflegen. Keramik ist aber nicht nur deswegen beliebt, sondern oft auch ein optischer Hingucker. Entscheide dich dafür, wenn du Wert auf Optik und Funktionalität legst.
  • Holz: Es kommen verschiedene Holzarten bei Badezimmermöbeln zum Einsatz. Wichtig ist, dass sie ausreichend versiegelt werden, was häufig mit einem hochwertigen Öl geschieht. Grund dafür ist, dass Holz quillt und schimmelt, wenn Feuchtigkeit in das Material einzieht. Um die Badmöbel auch langfristig geniessen zu können, ist es wichtig, dass du bei den unterschiedlichen Ausführungen auf eine gute Lasur achtest. Im Zweifelsfall solltest du nachfragen, womit das Holz versiegelt wurde.
  • Kunststoff oder Acryl: Möbel aus Kunststoff eignen sich ebenfalls sehr gut für das Badezimmer. Ein Vorteil ist das geringe Eigengewicht. So können sie unkompliziert angebracht und auch mal umgestellt werden. Hinzu kommt, dass Kunststoff einfach zu pflegen ist. Gleiches gilt für das Material Acryl, das besonders robust ist.

Welche Farben wähle ich am besten für Badezimmermöbel?

Ob helles Blau, schlichtes Weiss oder ein edles Schwarz: Dein Badezimmer kannst du nach eigenem Geschmack einrichten. Generell sind Aqua-Töne besonders beliebt für Feuchträume. Zu diesen gehören alle Nuancen aus der blauen Farbfamilie. Wer es schlicht und dezent mag, entscheidet sich für weisse Möbel. Sie sind optisch vielfältig kombinierbar und können mit bunten Accessoires aufgewertet werden. Grau und Schwarz bringen eine edle, stilvolle Note in dein Badezimmer. Achte bei dunklen Farben immer darauf, dass genügend Beleuchtung vorhanden ist. So wirkt der Raum zwar elegant, aber dennoch freundlich und offen.

Welche Möbel brauche ich für mein Badezimmer?

Im Bad solltest du für ausreichend Stauraum sorgen, sodass Handtücher, Utensilien für die tägliche Pflege und weitere Gegenstände aus deinem Haushalt, die in dein Bad gehören, problemlos untergebracht werden können. Zu den gängigsten Badmöbeln gehören:

  • Regale und Kommoden
  • ein Spiegelschrank
  • Wäschekörbe
  • ein Waschbeckenunterschrank
  • Waschtischplatten

Worauf muss ich bei Schränken und Regalen für das Badezimmer achten?

Wenn du dein Badezimmer mit Schränken und Regalen ausstattest, achte auf Qualität, Material, Optik und Grösse. Letztere spielt eine entscheidende Rolle. Besitzt du nur ein kleines Bad, solltest du es nicht unbedingt mit sperrigen Möbeln vollstellen. Nutze den Platz lieber effektiv und entscheide dich zum Beispiel für einen Waschbeckenunterschrank. Der Waschtischunterschrank hat den Vorteil, dass er keinen extra Raum benötigt und du dadurch etwas Platz sparst. Denke darüber nach, ob die Wäschekörbe auch im Flur einen geeigneten Platz finden können. Wenn du ein grösseres Badezimmer hast, kannst du zu grösseren Regalen oder Schränken greifen.

Wo sollte ich Badezimmermöbel kaufen?

Badezimmermöbel kannst du in Fachgeschäften vor Ort kaufen oder dich in Onlineshops umschauen. Die erste Variante ist für dich geeignet, wenn du die Möbel vorher sehen, fühlen und testen möchtest. Shoppst du online, kannst du die Preise unkompliziert vergleichen und profitierst von einer grösseren Auswahl. Eine weitere Option sind Second-Hand-Shops. Ob online oder vor Ort: Gebrauchte Möbel sind häufig günstiger als neue Ware. Hierbei achtest du jedoch nicht nur auf den Preis, sondern auch darauf, dass die Produkte noch gut erhalten sind.

Worauf muss ich achten, wenn ich einen Spiegelschrank über meinem Waschbecken anbringe?

Willst du einen Spiegelschrank anbringen, beachte mehrere Punkte:

  1. Arbeite mit einer Wasserwaage, um den Schrank präzise anzubringen. Tipp: Montiere den Schrank so, dass auch das kleinste Mitglied des Haushalts in den Spiegel schauen kann. Wird er zu hoch platziert, verliert der Spiegel seine Funktion.
  2. Mit der Hilfe einer zweiten Person lässt sich die Arbeit meist genau, schnell und sicher erledigen.
  3. Stützt du dich am Waschbecken ab, sorge dafür, dass es trocken ist, um die Rutschgefahr für dich und deine Helfer zu minimieren.
  4. Achte darauf, dass du den Spiegelschrank fachgerecht anbringst. Halte dich dafür an die Empfehlungen des Herstellers, damit der Schrank korrekt und sicher montiert wird und auch später an seinem Platz bleibt.

Worauf sollte ich beim Kauf von Badezimmermöbeln sonst noch achten?

Platziere deine Möbel idealerweise so, dass noch einige Zentimeter Abstand zur Wand eingehalten werden. So kann die Luft um die Möbel herum zirkulieren. Feuchtigkeit wird nicht gespeichert und du reduzierst damit das Schimmelrisiko. Ausserdem gilt: Suchst du Accessoires oder Zubehör für dein Bad – etwa einen Handtuch- oder Seifenhalter –, ist Edelstahl eine gute Wahl. Das Metall rostet nicht, wenn es mit Wasser in Berührung kommt und bleibt dir aufgrund seiner robusten Eigenschaften besonders lange erhalten.

Das könnte dich auch interessieren

Energieeffizienzklassen – der Wegweiser für Verbraucher

Welcher Kühlschrank, welche Waschmaschine hat den geringsten Energieverbrauch? Elektrogrossgeräte gehören zu den anspruchsvollsten Stromkonsumenten im Haushalt. Doch es gibt grosse Unterschiede. Um diese dem Verbraucher deutlich zu machen, wurden die Energieeffizienzklassen eingeführt. Weil die Geräte immer sparsamer im Verbrauch wurden, sind diese inzwischen etwas verwirrend: Welcher Kühlschrank ist nun sparsamer, der mit Klasse A oder der mit A+++? Und was sind Energieeffizienzklassen für Häuser? Die Antwort hierauf und auf viele weitere Fragen zum Thema findest du hier!

Deinen Abfluss reinigen in 7 Schritten!

Mit dem Abfluss Reinigen muss sich früher oder später jeder in seiner Wohnung auseinandersetzen. Fett, Haare, Seifenablagerungen und andere Rückstände führen zu Verstopfungen im Abfluss. Dabei musst du nicht immer gleich einen teuren Klempner bestellen, um die Ursache beheben zu lassen. Unser Vergleichsportal zeigt dir, wie du ganz ohne fremde Hilfe und kostengünstig deinen Abfluss reinigst.

Badsanierungen richtig durchführen – das sind die besten Tipps

Auch das schönste Badezimmer will irgendwann erneuert werden. Die Heizung entspricht nicht mehr dem neuesten Stand, die Badewanne soll gegen eine Dusche getauscht werden, die Farbe der Fliesen ist nicht mehr modern. Bevor du dich um Fliesenleger, Heizungsexperte und Co. kümmerst, steht die Badplanung an. Eine fundierte Planung ist die Basis für die Arbeiten der Handwerker. Vor allem dient sie dazu, den zeitlichen Aufwand und die Kosten zu schätzen. Mit ein wenig Phantasie und Sorgfalt kannst du die Planung selbst übernehmen. Die Umsetzung gehört allerdings in die Hände von Fachleuten. Wie eine Badsanierung abläuft, erfährst du hier.

Komfortlüftungsanlage – die wichtigsten Fragen zur modernen Lüftungstechnik

Ob im Einfamilienhaus oder in der eigenen Wohnung: Die Lüftung des Wohnraums spielt eine grosse Rolle für den eigenen Wohnkomfort. Die Herausforderung für viele Familien oder Paare: Während einige von uns bei offenem Fenster wunderbar schlafen können, empfinden es andere wiederum als zu kalt oder zu laut. Auch Luftverschmutzungen können das eigene Zuhause belasten, wenn die Fenster über eine längere Zeit offen bleiben. Hier kommen Komfortlüftungsanlagen ins Spiel. Wie die Technik funktioniert, welche Vor- und Nachteile sie hat und was du alles darüber wissen solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Selbst die Waschmaschine anschliessen – mit dieser Anleitung klappt’s

Die Waschmaschine anschliessen, das ist ein Fall für den Monteur, richtig? Tatsächlich ist es gar nicht so schwer: Mit der richtigen Anleitung schliesst du deine Waschmaschine problemlos selbst an. Du solltest einen Wasseranschluss zur Verfügung haben, brauchst einen Zulaufschlauch und einen Ablaufschlauch sowie Strom. Bei vielen Wohnungen befinden sich die Anschlüsse für die Waschmaschine im Keller – sie können aber auch im Badezimmer oder in der Küche verbaut sein. Übrigens werden die nötigen Schläuche und anderes Zubehör oft mit der Waschmaschine zusammen geliefert. Mit unserer Anleitung wird die Installation der Waschmaschine zum Kinderspiel.

Solarthermie – unkomplizierte und nachhaltige Energienutzung für Eigenheimbesitzer?

Sonne ist Leben. Schon im Altertum nutzten die Menschen ganz selbstverständlich ihr Wärmepotential. War sie zwischenzeitlich ein wenig aus unserem Bewusstsein verschwunden, so besinnen wir uns heute wieder auf ihre energetische Kraft. Sonnenkollektoren fangen mit Photovoltaik die warmen Strahlen ein, um Strom zu produzieren. Sonnenwärme wird mehr denn je zur Energiequelle für moderne Haustechnik eingesetzt. Solarheizungen spenden Wärme, Solarthermie-Anlagen verwandeln die Sonnenenergie in warmes Wasser. Aber lohnt sich der Aufwand für den Einbau einer solchen Anlage? Und wie funktioniert das Ganze eigentlich?